Archiv der Kategorie: Nachrichten

Langes Wochenende mit doppeltem Feiertag…

Wir wünschen euch allen ein schönes Pfingstwochenende! Warum das ein Feiertag ist, ist ganz schön spannend – vielleicht geht ihr mit euren Eltern mal auf die Suche nach dem Anlass „Pfingsten“?!

Aber am Montag – und das ist noch viel wichtiger – ist INTERNATIONALER KINDERTAG! Lasst euch feiern und habt einen tollen Kindertag. Und wem das nicht genug ist – im September gibt es noch den Weltkindertag! Wer mehr dazu wissen möchte – hier ist einiges erklärt:

 https://de.wikipedia.org/wiki/Kindertag

So funktioniert der Hutberghort im „eingeschränkten Regelbetrieb“:

  • es gibt einen eingeschränkten Frühdienst ab 7.00 Uhr
  • die Erzieher übernehmen alle Kinder in ihrer Klasse/ ihrem Klassenraum nach Unterrichtsschluss und begleiten sie beim Mittagessen, auch das findet im Klassenraum statt (Infos dazu gab es ja von der Schule bereits)
  • jeder Erzieher bespricht mit den Kindern die Nachmittagsgestaltung
  • wenn Klassen den Hort verlassen (in die Gärtnerei, auf den Hutberg, einen Spielplatz oder ins PeP) geben wir rechtzeitig vorab eine Information an Sie
  • bei Betreuungsbedarf außerhalb der Zeiten von 7.00 – 17.00 Uhr geben uns Familien bitte mehrere Tage vorab eine Information zu ihrem Bedarf, dass wir die Realisierbarkeit prüfen können
  • bitte bei allen damit verbundenen Anliegen, Unklarheiten oder Problemen an uns wenden

    WICHTIG! Heimgeh- und Abholregelungen
  • alle Kinder verlassen bitte ausschliesslich über den Ausgang Hauptstrasse das Schulhaus, auch die Buskinder (es geht um Kontaktvermeidung mit spielenden Kindern im Schulhof)
  • alle Kinder mit in der Hortkarte hinterlegten Abholzeiten verlassen den Hort nach Aufforderung der Erzieherin, wir wollen Begegnungen der Kinder untereinander beim Verlassen des Hauses vermeiden
  • alle Kinder werden bitte ebenfalls an der Tür zur Hauptstrasse (KLINGELN!) abgeholt
  • das Schulhaus darf weiterhin nicht durch Eltern betreten werden

Nicht vergessen: Sonntag ist Muttertag!

Nachdem das Rezept für die Plätzchen schon erprobt wurde, hier noch ein ganz einfaches Cupcake-Rezept für alle, die ihren Müttern vielleicht am Sonntag eine süße Überraschung bereiten wollen:

150g Butter oder Margarine (schön weich, also am besten 1-2 Stunden vorm Backen aus dem Kühlschrank holen!)
150g Zucker
3 Eier
150g Mehl und
2Teelöffel Backpulver

Eier und Zucker schön mit dem Mixer verrühren, bis es cremig und fast weiß aussieht. Dann die weiche Butter dazu geben und zuletzt das Mehl mit dem Backpulver.

Der Teig reicht für 12-18 Cupcakes (oder Muffins – ich weiß noch immer nicht, wo da der Unterschied ist). Entweder ihr habt zu Hause eine Form dafür oder ihr habt Papierförmchen, diese funktionieren auch ohne Backform wenn ihr gleich zwei Papierförmchen ineinander setzt und auf ein flaches Backblech stellt.

Wenn ihr den Teig auf alle Förmchen verteilt habt, könnt ihr in die Mitte jedes Cupcakes noch alles das legen, was euch (oder eurer Mutter) schmeckt – bei uns sind das meist 2-3 gefrorene Himbeeren. Es gehen aber auch Apfel-, Schoko- oder Mandelstückchen – das liegt ganz bei euch!

Bei 180°C 20 Minuten backen – fertig!

Zur Verzierung kann man Puderzucker darüber streuen oder einen Zuckerguss darüber geben. (Zuckerguss ist Puderzucker angerührt z.B. mit einem Eßlöffel Zitronensaft oder Orangensaft… das muss man probieren – lieber immer nur ein wenig Flüssigkeit zum Puderzucker geben und nach dem Rühren noch etwas hinzu fügen. Wenn der Guss zu dünnflüssig ist, läuft er nämlich einfach „weg“).

Ein Foto davon gibt es heute nicht – aber wenn ihr für eure Mütter backt, könnt ihr uns ja ein Bild in den Hort schicken – wir sind gespannt darauf, was ihr so „gebacken bekommt“ ; ).

Wir wünschen euch und euren Familien ein sonniges Wochenende!

Kekse zum Wochenende

Hallo ihr! Nachdem ich erste Rückmelungen dazu hatte, dass die Saucen, deren Rezepte auf unserer Seite stehen, lecker sind, habe ich ein unglaublich leckeres aber einfaches Plätzchen- bzw. Keksrezept versprochen. Meine Töchter haben sie eben gebacken, damit ihr auch ein Foto davon sehen könnt und hier findet ihr das Rezept dafür:

  • 170 Gramm Butter (die ist wichtig für den leckeren Geschmack!)
  • 170 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Maisgrieß/ Polenta (das ist die Zauberzutat – denn die Polenta macht die Plätzchen später super knusprig)
  • 100 Gramm Mehl
  • 2 große Eier
  • abgeriebene Orangenschale von 2 Orangen (oder für Faule wie mich: ein Päckchen Orangenzucker)

Eier und Zucker schön verrühren, die sehr weiche Butter dazu und danach Orangenschale, Polenta und Mehl. Der Teig kann in den Kühlschrank um ein wenig fest zu werden, man kann ihn aber auch ganz weich verarbeiten. Dann muss man auf dem Blech einfach mehr Platz zwischen den Plätzchen lassen und sie sind am Ende etwas flacher.

Am besten verteilt man den Teig mit zwei Teelöffeln (oder mit den Fingern). Dann bei 190° Grad im Ofen backen (5-6 Minuten, nicht länger – also aufpassen!) und fertig ist die Köstlichkeit. Hier sind sie:

Lego-Fotowettbewerb!

Es geht los. Ihr könnt uns eure Lego-Werk-Fotos schicken.  Außerdem könnt ihr schauen, was die anderen Kinder gebaut haben. Klickt auf der Internetseite oben auf den Reiter „Fotowettbewerb“ – dann sehr ihr alle bisher eingereichten Bilder.

Bis Ende Mai ist Zeit zur Abgabe von Fotos – dann wollen wir gemeinsam mit euch entscheiden, wer gewonnen hat.  Und für alle, die nicht so gern mit Lego bauen, hat ein Hortkind schon einen Malwettbewerb vorgeschlagen…